„Mutmachen“ lohnt sich

Mir fehlt heute die Zeit für einen üblichen Blogbeitrag. Ich bin in den letzten Vorbereitungszügen eines Workshops, den ich morgen mit Schulsozialarbeitern/innen halten darf. Ich freue mich darauf wie Bolle. Das Gute, morgen verbinde ich Berufliches mit Privatem, denn ich kann nach der Veranstaltung gleich in der Volkshochschule bleiben. 🙂 Ich habe morgen am späten Nachmittag (nämlich) wieder eine anderthalbe Italienischstunde.

Deshalb teile ich heute einen Artikel über ein tolles Projekt, welches ich in der vergangenen Woche bereits auf meinem anderen Blog vorstellte. Denn so gern wie ich mich beruflich und privat in Volkshochschulen herumtreibe, unterstütze ich leidenschaftlich gern Projekte, die m.E. von großem Wert – in unserer heutigen schnelllebigen Zeit – sind.

Hab eine tolle Woche. 🙂

Es ist schon ein Weilchen her, als ich auf Nelia´s “Farbensehnsuchtsblog” ihren Beitrag Tipp: Das Projekt „Mutmachleute“ gelesen habe. Aber, ich las nicht nur ihre Worte, sondern kam auch ins Handeln, so wie ich es in einem Kommentar ankündigte.

über Sei ein Mutmachleut´ — Happy Kalorie Blog

Mein Artikel bei mutmachleute.de: Schritt für Schritt geht die Essstörung heimlich mit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s