Es war einmal ein Sehnerv

Noch nie in meinem langen oder – für die älteren Leser – in meinem kurzen Leben, habe ich einen Augenarzt benötigt. Doch seit ich die magische Dreißig vor vier Jahren überschritten habe, bröckelt so langsam der schützende Lack ab und einige meiner inneren Nerven- und Kabelstränge kündigten bereits einen Totalausfall an. Darunter auch mein rechter Sehnerv.

Weiterlesen

Ich und meine Gedanken

Es ist Montagmorgen. Mein Wecker klingelte 3.40 Uhr, damit ich mich 4.00 Uhr aus dem Bett wälze. Der Kaffee war bereits fertig, denn mein Mann trinkt montags, bevor er zwischen halb und um fünf auf Arbeit fährt, immer einen Pott. Jetzt zeigt die Uhr 4.37 Uhr an. Mein Mann ist weg und ich sitze bis heute Abend – mit Unterbrechungen – am Rechner um zu arbeiten.

Weiterlesen