Meine restliche Schulzeit

… empfand ich nicht als sonderlich bereichernd. Nach der siebten Klasse musste ich die Schule wechseln und mein gewohntes Leben (mal wieder) komplett abhaken. Wir zogen aufs Dorf. In ein altes Fachwerkhaus, welches fast im Wald lag. Bis zur Bushaltestelle lief ich gut einen Kilometer. Die Straße, die in das Dorf führte, war anfangs noch unbeleuchtet. Mit dem Schulbus war ich morgens und nachmittags eine Stunde unterwegs. Weiterlesen